Direkt zum Inhalt
x

Case Study: Analyse von Einstellungen und Meinungen zu No Billag

Ausgangslage: In der Volksabstimmung zu No Billag, die im März 2018 stattfand, ging es darum die Gebühren für Radio und Fernsehen in der Schweiz abzuschaffen. Diese radikale Idee führte zu engagierten und lauten Debatten auf Social Media, an denen sich Parteien, Politiker, Aktivisten, Wähler und Journalisten beteiligten.

Projekt: Für den Erfolg von politischen Kampagnen ist es entscheidend die Einstellungen und Meinungen von Wählern zu verstehen. Social Media ist eine nützliche und relevante Datenquelle weil Users sich online glaubwürdiger äussern als in offiziellen Befragungen. Mit dem Social Media Monitoring Tool Brandwatch und dessen API haben wir ein Analyse-System entwickelt, mit dem Users unter Berücksichtigung ihres Einflusses gemäss ihrer Einstellung und Meinung kategorisiert wurden. Neben den Automatisierungen gab es zur Steigerung der Qualität auch manuelle Prozesse.

Resultate: Mithilfe des Brandwatch Dashboards hatte unser Kunde stets einen vollständigen Überblick zu Trends und Entwicklungen im Ja- und Nein-Lager. Diese Informationen haben dabei geholfen die richtigen Entscheidungen über Zeitpläne, Botschaften und die Involvierung weiterer Akteure zu treffen. Über politische Kampagnen hinaus sind solche Analysen ein wichtiges Instrument für Marketing- und Kommunikations-Profis, die ihre Zielgruppen und Social Media Communities ganzheitlich verstehen möchten.