Direkt zum Inhalt
x

Fundraising mit Daten-Journalismus ankurbeln: So erreichten wir mehr als 20 Millionen Social Media Impressions

Obschon man täglich Schlagzeilen dazu gelesen hat, konnten sich Anfang Januar 2020 viele Leute nicht vorstellen, wie gross die Zerstörung der Buschbrände in Australien wirklich war. Deshalb haben wir auf bushfires.kuble.com ein Tool lanciert, mit dem man Vergleiche zwischen der in Flammen stehenden Landfläche und berühmten Wahrzeichen wie dem Weissen Haus, der Chinesischen Mauer oder dem Kolosseum in Rom machen konnte. Zudem haben wir Brandwatch, unser bevorzugtes Social Media Monitoring Tool, dafür genutzt um Top Tweets und News-Artikel zu integrieren.

Mit dem Tool konnten wir unsere Expertise in Datenanalyse, Storytelling und Web Development verknüpfen. Und für die Promotion haben wir weltweit mit Influencers zusammengearbeitet, die sich für Awareness rund um Klima-Themen engagieren. Aufgrund dieser Strategie konnten auf Social Media mit dem Hashtag #nswfiresdataviz über 20 Millionen Impressions erzielt werden. Zudem haben die News-Portale Milenio aus Mexiko und Clarin aus Argentinien (meistgelesene Tageszeitung des Landes) darüber berichtet.

Aber vor allem hat unsere Initiative darauf abgezielt, die geschaffene Awareness für Fundraising zu nutzen: Auf der Website waren deshalb zahlreiche Organisationen verlinkt, die Spenden sammeln, um die Not zu lindern, die durch die Zerstörung entstanden ist.